#1 Wo stehen wir? von Larifari 05.11.2021 13:14

Hallo Liebes Forum,
hier mal meine Story.

Zu uns: Sie ist 10Jahre älter und wir leben ca 2 Std voneinander entfernt. Arbeiten im gleichen Unternehmen an unterschiedlichen Standorten.

Vor über 6 Jahren lernten wir uns kennen und hatten ein paar Monate Spaß miteinander bis plötzlich der Kontakt abbrach.

Durch Zufall kam vor ein paar Monate wieder Kontakt zustande.
Quasi beim ersten richtigen Gespräch miteinander, man schwelgte in Erinnerung an die alte Zeit, fragte Sie ob ich Lust auf eine Wiederholung hätte.
Ich bejahte und wir haben uns wieder einige male getroffen, so gut es halt ging aufgrund von Entfernung und Zeit.

Der O-Ton der Dates und der meisten Gespräche lag dabei auf Sex.
Aufgrund dieser Basis stand für mich fest das es mehr wohl nicht sein sollte.

Zwischen unseren treffen hatten wir fast täglichen Kontakt.
Mal von ihr mal von mir ausgehend, von morgens bis Abends.
Meldete ich mich mal was länger nicht stand sie auf der Matte.
Sie reif mich häufig auf der Arbeit an und auch Abends wurde viel Telefoniert.

Sie sagte mir häufig wie toll das mit mir sei, welche Gefühle ich in ihr auslöste, wie sehr sie mich vermisse und nur noch mich zu ihrem Glück bräuchte.
Das ich sie berühre und sie sich mit mir vollständig fühle.
Auch erwähnte sie das sie der Meinung sei das wir als paar gut funktionieren würden und sie den Wunsch hat auch einmal zu Heiraten.

Zwischen all unseren Kontakten besuchte sie ab und an andere Leute übers WE.
In diesen Zeiten herrschte absolute Funkstile auch wenn ich mich mal gemeldet habe durfte ich meist über einen Tag auf eine reservierte Antwort warten.
Nach diesen Unterbrechungen stand sie wie zuvor wieder auf der matte und wenn ich mich dann mal reserviert gegeben habe lies sie nicht locker bis alles wieder beim alten ist.

Für mich standen Geschwindigkeit, Worte und Handlungen irgendwie nicht im Einklang und ich fragte Sie was das zwischen uns eigentlich sein solle, sie antwortete das ihr leid täte das ich das nicht wüsste und sie sich dafür mehr mühe geben würde.
Diese Antwort hilf mir nicht wirklich weiter.

Beim darauffolgendem Treffen erzählte sie mir das sich sich auf einem Dating Portal angemeldet hätte, ein Freund hätte sie darauf gebracht das man dort ja auch getragene Höschen verkaufen könne.
Außerdem suche sie eine Frau um sich mit ihr zu vergnügen.
Diesen Wunsch äußerte des häufigeren über unsere gesamte Zeit.
Auch ich sollte wenn sich was ergibt danach Ausschau halten für einen Dreier aber auch nach weiteren Männern oder Pärchen.

Einen Tag vor unserem letzten Treffen, wir schreiben wieder den ganzen Tag, kam Abends..
Ich bin jetzt unterwegs Schnucki. Wir sehen uns morgen.

Wie ich dann bei ihr war bemerkte ich das ihr Phone auf stumm gestellt war, kontinuierlich mit dem Display nach unten lag und es stets in ihrer nähe war.
Waren wir gerade nicht am Vögeln war sie mit dem Phone beschäftigt.
Sie erzählte mir das ein Freund von ihrem Ex ständig auf ihrem Profil war und sie jetzt mit ihm schreibe.
Danach schrieb sie mit einem aus der Nachbarschaft der einen Kommentar zu ihren Fotos hinterlassen habe und später schreib sie dann noch mit einer Frau.

Ich fühlte mich mies und sagte mir das es wohl besser ist einen Schlussstrich zuziehen .
Ich fuhr am nächsten Tag Heim und schickte ihr einen ziemlich langen für sie verwirrend Text.
Ich beschrieb unter anderem das ich das Gefühl hätte das wir Sex hätten und das drum herum sich nach Beziehung anfühlen soll ohne eine sein zu sollen und ich dafür nicht geschaffen bin und ich nicht mit ansehen wolle wie sie gerade ein Ersatz für mich sucht um mich auszutauschen.

Sie antwortete das es ihr leid täte und sie mir nie das Gefühl geben wolle irgendwelche Lücken füllen zu müssen und ärgerte sich das man ja nie über den ganzen scheiß gesprochen hätte.
Es ging noch kurz hin und her und ich sagte ihr das man ein andermal reden könne, ich aber erst mal den Kopf frei kriegen müsse.

2 Tage später, meldete sie sich mit einem Traurigen Smiley das ich ihr fehlen würde.
Ich entschuldigte mich dafür das ich diesen Eindruck gerade nicht nachempfinden kann.
Ich sagte ihr, das wenn eine Beziehung keine Perspektive hat, wir zu viel Kontakt für etwas lockeres hätten.

Im weiteren Gespräch sagte sie mir das sie nicht den Eindruck gehabt habe das mich das Dating Portal stören würde, hätte sie das gewusst hätte sie damit Arbeiten können.
Sie wollte immer nur mich aber das würde nicht passieren weil ich auch ein Freigeist sei und Bindungen nicht mein Ding seien.
Sie habe sich immer wohl gefühlt und für sie hätte es gepasst aber dachte, für mich sei das alles nur Spaß.

Ich antworte ihr das es für mich ebenso gepasst hätte, worauf hin sie wissen wollte ob wir es jetzt so lassen sollen wie es ist oder weiter ausbauen sollen.
Ich antworte das sich ausbauen gut anhöre.
Wir verblieben dabei, ich war Happy über die Aussprache.

Dennoch wollte ich wissen was sie auf dem Portal treibt und habe einen Account erstellt :(.
Puh dachte ich mir wie man in so kurzer Zeit so Aktiv unterwegs sein kann.
Massig Nachrichten und Bilder.
Auch das Anmelde Datum passte nicht mit dem erwähnten,
es wurde erstellt als wir uns getroffen haben und nicht als wir keinen Kontakt hatten.

Am nächsten morgen Schreib und Begrüßte sie mich wie immer und ich brachte ihr selbes entgegen.
Überprüfte dennoch ihre Aktivität auf dem Portal. Frische Bilder wurden eingestellt und fleißig Nachrichten ausgetauscht.
Ich schrieb ihr später ob es ihr möglich sei, mir per post einen Lackbody zukommen zulassen da ich den mal benötigen würde.
Sie schreib, was ich damit vorhabe ob ich ihn anziehen wollte? Darauf hin rief sie auf der Firma an. Ich konnte nicht reden da viele Leute um mich herum waren. Sie erwähnte ob ich was neues kennengelernt hätte worauf ich sagte das das ja nicht schlimm wäre.
Kurz darauf beendeten wir das Gespräch.
Ich schrieb ihr später noch das sie sich keine mühe machen bräuchte und ich was anderes ordern würde.

Den Rest des Tages hörte ich nichts mehr von ihr.
Am nächsten Tag nahm ich Kontakt auf der eher auf sehr Distanzierter ( verständlicherweise) weise erwidert wurde.
Im verlauf des Tages habe ich es dann aufgeben.
Erst gegen Abend zeigte sie ein Lebenszeichen, ohne irgendwie einen Flow herzustellen, Kommunizierten wir stark Zeitversetzt miteinander bis man sich gute Nacht wünschte.

Das war an dem Abend vor Halloween.
Seit dem herrscht Funkstille und ich weiß nicht wo wir stehen bzw. was ich machen soll.
Ich versuche meine Fehler und Ängste zu Reflektieren sowie mein Verhalten.
Habe ich zulange gewartet?

#2 RE: Wo stehen wir? von Montagee 06.11.2021 10:04

Moin Larifari,

Zitat von Larifari im Beitrag #1
ich weiß nicht wo wir stehen bzw. was ich machen soll.
nIch versuche meine Fehler und Ängste zu Reflektieren sowie mein Verhalten.
nHabe ich zulange gewartet?


an deiner Stelle würde ich erstmal ganz schnell das Stalken einstellen!!! Und ansonsten erstmal garnichts machen, du hast schon genug verkackt

....und mich ganz schnell, wie du auch angekündigt hast, reflektieren!

Was kam beim Reflektieren über dein Verhalten bis jetzt raus? was ist mit dir passiert das es am Anfang eine lockere Affäre sein konnte und jetzt ein paar Wochen später, bist du der eifersüchtig-stalkende needy junge, dem schon ein gutes stück Hirn durchgebrannt ist und der aufpassen muss, sich nicht total zum äffchen zu machen. Sie Stalken, Ihr Handyverhalten beobachten, diese Geschichte mit dem Body um sie eifersüchtig zu machen und dann noch einen weinerlichen text schicken?
aus meiner Sicht hast du den karren hier schon zu sehr gegen die wand gefahren und ich glaube nicht, dass du kurzfristig hier noch mal den turn around schaffen kannst. d.h. wieder der locker flockige affärenparter wie am Anfang zu werden. aber da du eh nicht an einer Affäre interessiert bist, kannst du sie eigentlich auch direkt in den wind schiessen und dir neue ziele suchen. aber vorher noch deine Fehler aus der aktuellen Geschichte aufarbeiten.

#3 RE: Wo stehen wir? von Larifari 06.11.2021 17:43

Hi Montagee,

Danke für deinen Beitrag.

Die Affäre war voll in Ordnung für mich.

Kompliziert wurde es für mich wie der Kontakt auch außerhalb der treffen regelmäßig stattfand und wie sie anfing mir zu sagen das sie meine sich in mich verlieben zu können ect pp, fing ich auch an Gefühle zu entwickeln.

Ab diesem Moment habe ich den Überblick verloren und konnte nicht einordnen wo wir stehen... wenn man Worte und Handlung miteinander verglich bekam ich den Eindruck es solle eine Affäre sein die sich nach Beziehung anfühlt.

Der drang nach Klarheit diese Ungewissheit und die Angst sie kurzfristig zu verlieren haben mich in dieses Chaos gestürzt.

#4 RE: Wo stehen wir? von Montagee 07.11.2021 10:51

Angst ist nie ein guter Ratgeber und beim Thema Affären/Beziehungen der killer schlechthin. Wie steht es so schön in den Ratgebern, du musst jederzeit bereit sein dein Leben aus voller Überzeugung alleine weiter leben zu wollen. Dann hast du die notwendige Ausstrahlung….Sobald du aus Angst handelst, siehst du ja was passiert…. Alles in allem eine gute Erfahrung für dich um jetzt daraus zu lernen, die Wunden zu heilen, die Löcher in der Persönlichkeit zu stopfen und dann neu anzugreifen.

#5 RE: Wo stehen wir? von Larifari 13.11.2021 19:06

Beanspruche jetzt eine Online Psychologin um den ganzen mehr auf den Grund zu gehen... stehen noch ganz am anfang aber 2 Punkte scheinen schonmal konkret zu sein....
1. Das ich liebelein immer mit dem Ende vor Augen beginne und das ganze quasi als selbsterfüllende Prophezeiung endet.

2. Angst vor Zurückweisung 🤷‍♂️

Heute hat ex 2 Lieder in ihrem Status geballert... my heart is a ghost town und Einer liebt immer mehr.

Es juckte in den fingern aber ich bleibe weiter fern.

Viele Grüße

#6 RE: Wo stehen wir? von Montagee 14.11.2021 09:50

Moin,
Warum stalkst du deine Ex immer noch?! Bringt dich das irgendwie weiter?

Check mal das Buch von Stefanie Stahl
„Das Kind in dir muss Heimat finden: Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme“ aus…. In ihren Podcasts kann man auch viel zum Thema lernen.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz